Berlin,
21
April
2016

EU-weite Umfrage: Ältere recyceln mehr

Generation 60plus ist informierter und engagierter als jüngere Generationen

Obwohl immer mehr Europäer um die Wichtigkeit des Recyclings von Lebensmittel- und Getränkeverpackungen wissen, sind die älteren Generationen informierter und engagierter als die jüngeren. Eine europaweite Umfrage, an der 8.000 Verbraucher aus 11 Ländern beteiligt waren, hat ergeben, dass 94 Prozent der befragten europäischen Verbraucher ihre Haushaltsverpackungen recyceln. Deutschland liegt über dem europäischen Schnitt: Hier gaben 96,7 Prozent der befragten Verbraucher an, regelmäßig zu recyceln. Die Umfrage wurde von der Friends of Glass-Initiative in Auftrag gegeben.

Bei einer Einteilung in Altersgruppen fällt auf: Vor allem die älteren Generationen wissen, dass das Recycling von Lebensmittel- und Getränkeverpackungen Vorteile für die Umwelt hat. Diese Unterschiede im Bewusstsein spielen eine große Rolle in allen Ländern. In Spanien ist der Unterschied zwischen Jung und Alt mit 27 Prozent am Größten, in Deutschland beträgt er immerhin noch 18 Prozent. In Deutschland gaben 100 Prozent der Befragten der Generation 60plus an, zu recyceln. Dasselbe gilt für die Gruppe der 30 bis 39-jährigen.

Die meisten untersuchten Länder[1] sprachen sich für Glas als ihr bevorzugtes Verpackungsmaterial in puncto Umweltverträglichkeit aus. In Deutschland waren es 69,5 Prozent der befragten Verbraucher. In neun von elf Ländern, darunter Deutschland, recyceln Verbraucher im Schnitt 6 bis 20 Glasverpackungen im Monat. Spitzenreiter beim Glasrecycling sind die Schweizer: Hier gaben 93 Prozent der befragten Verbraucher an, Glas zu recyceln, gefolgt von Italien (91 Prozent) und Deutschland (89 Prozent). Die Altersgruppe 60plus in Deutschland recycelt praktisch alle anfallenden Verpackungen aus Glas (96 Prozent) und liegt damit deutlich vor den 18 bis 29-jährigen (80 Prozent).

In Frankreich (74 Prozent) und Spanien (77) Prozent wissen die meisten Verbraucher, dass Glas unendlich oft zu neuen Getränke- und Lebensmittelverpackungen recycelt werden kann. In Deutschland sind es 62,5 Prozent.

[1] In Großbritannien, Kroatien und der Tschechischen Republik fiel das Ergebnis anders aus

 

 

Textbaustein

Über die Umfrage:

Die Omnibus-Umfrage wurde in Zusammenarbeit mit dem Research Institute Respondi durchgeführt. In Großbritannien, Frankreich, Deutschland, Italien und Spanien wurden 1.000 Verbraucher befragt, in Österreich, der Schweiz, Polen, Kroatien, der Tschechischen Republik sowie der Slowakei waren es 500. In Europa werden aktuell 73 Prozent der Glasflaschen und -konserven für das Recycling gesammelt. Rund 90 Prozent davon werden unendlich zu neuen Flaschen und Glaskonserven recycelt. Ein Kilogramm recyceltes Glas ersetzt 1,2 Kilogramm an Rohstoffen und spart 67 Prozent an CO2-Emissionen ein. Je 10 Prozent eingesetztes Recyclingglas sparen 3 Prozent Energie bei der Glasherstellung.

Weitere Ergebnisse der Studie gibt es auf news.friendsofglass.com

Über die Friends of Glass:

Die Friends of Glass sind ein europäisches Verbraucherforum, das sich für das Recht der Verbraucher, Lebensmittel und Getränke in Glasverpackungen wählen zu können, einsetzt. Friends of Glass sind diejenigen, die Glas für die klare Wahl für ihre Gesundheit, ihre Familien und für die Umwelt halten. Die Friends of Glass wurden 2008 von der FEVE, dem europäischen Behälterglasverband mit Sitz in Brüssel, initiiert. Der Anlass war eine pan-europäische InSites-Studie aus dem Jahr 2008 mit dem Ergebnis, dass 74 Prozent der europäischen Verbraucher Glasverpackungen für Lebensmittel und Getränke bevorzugen. Heute beträgt diese Zahl bereits 87 Prozent.

Das Aktionsforum Glasverpackung:

Das Aktionsforum Glasverpackung ist eine Initiative der Behälterglasindustrie in Deutschland und Teil des Spitzenverbandes der deutschen Glasindustrie, dem Bundesverband Glasindustrie e.V. Seit dem Jahr 2000 gibt es das Aktionsforum Glasverpackung, dessen Anliegen es ist, die vielen Besonderheiten und Pluspunkte der Glasverpackung gegenüber Verpackungsentscheidern und der Öffentlichkeit zu kommunizieren. Das Aktionsforum Glasverpackung ist darüber hinaus erster Ansprechpartner in Deutschland für alle Fragen rund um den Verpackungswerkstoff Glas. Zu den wichtigsten Informationsmedien zählt die Website www.glasaktuell.de und der dreimal jährlich erscheinende Newsletter GLASKLAR, den Interessierte über die Website kostenlos abonnieren können. Übrigens: Fotos von Glasverpackungen aller Art bietet eine umfangreiche Fotodatenbank auf www.glasaktuell.de.

Die FEVE:

Die FEVE (der Europäische Behälterglasverband) ist die Vereinigung der europäischen Hersteller von Glasverpackungsbehältern und maschinell produziertem Glasgeschirr. Die Vereinigung repräsentiert die Behälterglasindustrie auf der internationalen und besonders auf der europäischen Ebene. Die FEVE steht im Dialog mit den europäischen Institutionen zu Umwelt- und Handelsthemen und anderen wichtigen Themen. Die FEVE setzt sich für Glasverpackungen und Glasrecycling ein und ergänzt so die Aktivitäten der Glasindustrie auf nationaler Ebene.

Pressekontakt Deutschland

Aktionsforum Glasverpackung

Dorothée Richardt

presse@bvglas.de

0211 / 4769-331

Website: www.friendsofglass.com/de

Facebook: https://www.facebook.com/friendsofglassdeutschland

Twitter: https://twitter.com/FriendsglassDE

Kontakte
photo:Michael  Delle Selve
Michael Delle Selve
Senior Communications Manager, Friends of Glass Europe
photo:Alex Lazarou
Alex Lazarou
Friends of Glass News Bureau Lead
photo:Amanda  Barry-Hirst
Amanda Barry-Hirst
Friends of Glass UK
photo:Christine Siemens
Christine Siemens
Friends of Glass Germany
photo:Françoise Gandon
Françoise Gandon
Friends of Glass France
photo:Federica Cingolani
Federica Cingolani
Friends of Glass Italy
photo:Karen Davis
Karen Davis
Friends of Glass Spain
Diese Mitteilung teilen
Teilen auf: Twitter
Teilen auf: Facebook
Teilen auf: LinkedIn
Aktuellste Neuigkeiten